Datenverarbeitungsrichtlinie - Arbeitsgemeinschaft Neuhausener Vereine

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Datenverarbeitungsrichtlinie

Allgemeine Datenverarbeitung der Arbeitsgemeinschaft Neuhausener Vereine e.V. (ANV)
Im Zuge der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdaten-schutzgesetzes (BDSG) informieren wir Sie, wie wir Ihre personenbezogenen Daten in der ANV verarbeiten. Bei Fragen und Anliegen können Sie sich an den 1. Vorsitzenden der ANV wenden.

Wer ist der verarbeitende Verein (Verantwortlicher)?
Arbeitsgemeinschaft Neuhausener Vereine e.V.
Hans Bayer
1. Vorsitzender
Moltkestr. 11
73765 Neuhausen
mobil 0172 924140
eMail hans.bayer@gmx.de

Nach welcher Rechtsgrundlage und für welche Zwecke werden die Daten verarbeitet?
Nach Art. 6(1)a DSGVO für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir Ihre Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Auf dieser Grundlage finden folgende Verarbeitungen statt: Wenn Sie sich online mit einer eMail oder über eines der Kontaktformulare mit uns in Verbindung treten. Dazu gehören
·         Bitten um Terminveröffentlichung im Veranstaltungskalender der ANV-Homepage
·         Bitte um Teilnahme am Weihnachtsmarkt, der „Bierwecketse“ oder einer anderen Veranstaltung
·         Reservierung des Geschirrmobils
·         Reservierung des Anhängers
·         Allgemeine Anfragen über die Seite „Kontakt“
 
Wer sind die Empfänger oder Kategorien von Empfängern an den die personenbezogene Daten übermittelt werden.
·         Vorstands- und Ausschussmitglieder der ANV
·         Vom Vorstand beauftragte Personen
·         Behörden wie die Gemeinde Neuhausen oder das Landratsamt
 
Wie lange werden die Daten gespeichert bzw. was sind die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer?
Für die Verarbeitungen gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Löschfristen. Wir löschen die Daten entweder wenn der Zweck der Speicherung entfällt oder gesetzliche Aufbewahrungspflichten verjähren.
Hier wären insbesondere sechs bzw. zehn Jahre aus dem Handelsgesetzbuch (HGB), sechs Jahre aus der Abgabenordnung (AO) und drei Jahre aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) zu nennen.

Ist die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich?
Sind Sie verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen? Welche möglichen Folgen hätte es für Sie, bei Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten:
Im Zuge einer Vertragsabwicklung ist eine gewisse Angabe von personenbezogenen Daten notwendig und dies ist teils auch gesetzlich gefordert. Wenn es zu einem Vertragsabschluss kommt, ist die Angabe bestimmter personenbezogener Daten verpflichtend. Ohne die Bereitstellung ist eine Vertragsabwicklung nicht möglich.

Welche Rechte haben Sie gegenüber uns?
  • Sollten Sie uns eine Einwilligung für eine Verarbeitung gegeben haben, haben Sie das Recht die Einwilligung, mit Wirkung für die Zukunft, widerrufen. Vergangene Verarbeitungen, bei der wir Ihre Einwilligung hatten, bleiben davon unberührt (Art. 7 DSGVO).
  • Sie haben ein Recht auf Auskunft Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten. (Art. 15 DSGVO und §34 BDSG)
  • Sollten die bei uns gespeicherten Daten falsch sein, haben Sie ein Recht auf Berichtigung der personenbezogenen Daten (Art. 16 DSGVO).
  • Sie haben ein Recht auf Löschung von personenbezogenen Daten (Art. 17 DSGVO und §35 BDSG).
  • Sie haben ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO).
  • Bei Frage und Anliegen können Sie sich jederzeit direkt die ANV wenden. Des Weiteren haben Sie sich auch ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde. Grundsätzlich ist für unsen Verein der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg zuständig
 
Welche Kategorien von personenbezogenen Daten werden verarbeitet?
Vorname, Nachname, Adresszusätze, Straße, PLZ, Ort, Vereinszugehörigkeit, eMail-Adresse und Telefonnummern.
 
Copyright 2019. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü